Mi, 19.06.2024 | Offene Vereinssitzung mit Stammtisch

Wann? Von 18:00 bis 19:00 Uhr
Liebe StipendiatInnen und Alumni,

das ideelle Förderprogramm, das wir als Verein für die Karlsruher Deutschlandstipendiaten organisieren, lebt von den engagierten Mitgliedern unseres Vereins. Nur durch das Engagement vieler Freiwilliger können wir große Veranstaltungen wie die Wochenendakademie anbieten.

Um dir einen Einblick in unsere Vereinsarbeit zu geben, laden wir dich herzlich ein zu unserer nächsten Vereinssitzung. Im Anschluss gehen wir noch gemeinsam ins Oxford.

Unsere Vereinsarbeit ist auf verschiedene Ressorts verteilt; im Zentrum steht dabei das Ressort Ideelles Förderprogramm (IFP), das die verschiedenen Veranstaltungen organisiert. Hier freuen wir uns stets über neue aktive Mitglieder. Hast du zum Beispiel Lust, bei der Organisation der nächsten Wochenendakademie mitzuwirken? Oder möchtest du einen Vortragsabend mit einem Prof oder einer bekannten Persönlichkeit organisieren? Dann komm gerne vorbei und erzähle uns von deinen Ideen. :)

In der kommenden Sitzung steht u.a. die grobe Aufgabenverteilung für die nächsten Monate auf dem Programm und wir dachten, dass das jetzt ein optimaler Zeitpunkt ist, falls du gerne aktiv werden möchtest!

Wir freuen uns auf dich!

Mi, 17.07.2024 | HHG Vortrag: Der transformative Ansatz der Welthungerhilfe gegen globale Ernährungskrisen

Wann? Von 19:15 bis 20:45 Uhr
Die Heinrich-Hertz-Gesellschaft lädt zum Vortrag "Der transformative Ansatz der Welthungerhilfe gegen globale Ernährungskrisen", gehalten vom Generalsekretär der deutschen Welthungerhilfe e.V., Matthias Mogge, ein.

Hunger ist das größte lösbare Problem der Welt. Die Welthungerhilfe möchte ihr strategisches Tun darauf konzentrieren, dieses Problem nachhaltig zu lösen. "Zero Hunger bis 2030" - so lautet das klare Vorhaben der Organisation in Anlehnung an die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen.

Die Vision der Welthungerhilfe ist eine Welt, in der alle Menschen ein selbstbestimmtes Leben in Würde und Gerechtigkeit, frei von Hunger und Armut leben können. Dafür arbeitet die Organisation in 37 Ländern und hunderten Projekten mit nachhaltigen Lösungsansätzen.

Wir freuen uns auf diesen spannenden Vortrag, und hoffen mehr über den transformativen Ansatz der Welthungerhilfegegen globale Ernährungskrisen zu erfahren.

Mi, 25.09.2024 | HHG Vortrag: Laborfleisch

Wann? Von 18:30 bis 20:00 Uhr
Die Heinrich-Hertz-Gesellschaft lädt zum Vortrag "Laborfleisch, aktuelle Forschung und Zukunftsaussicht", gehalten von Prof. Dr. Petra Kluger, Hochschule Reutlingen / Reutlingen University, ein.

Kein Tier muss sterben! - Schon in einigen Jahren könnten Produkte aus Laborfleisch im Kühlregal liegen, meint die Reutlinger Professorin Petra Kluger. Für Unternehmen eröffnet sich derzeit ein großer Wachstumsmarkt.

Frau Kluger versucht mit ihrem Team, künstliches Fleisch aus isolierten tierischen Zellen zu züchten. Das Fleisch aus dem 3D-Drucker hat viele Vorteile: Es hat eine sehr gute Umweltbilanz, weil man im Vergleich zur konventionellen Fleischgewinnung viel weniger Ressourcen - wie etwa Wasser oder Landflächen - benötigt, und es werden weniger Treibhausgase produziert. Deshalb ist das Kunstfleisch eine nachhaltige Alternative zur Fleischversorgung. Außerdem kommt es dem Tierwohl zugute.

Wir freuen uns auf diesen spannenden Vortrag, und hoffen mehr über das Thema Laborfleisch und den aktuellen Stand der Forschung zu erfahren.

Mi, 23.10.2024 | HHG Vortrag: Begegnungen in Südafrika von 1970 - 1995 mit Menschen, Geschichte, Politik, Städten und Tieren

Wann? Von 18:30 bis 20:00 Uhr

Mi, 13.11.2024 | HHG Besuch der Besuch der Staatlichen Kunsthalle Karlsruhe

Wann? Von 00:00 bis 00:00 Uhr

So, 01.12.2024 | HHG Adventskonzert

Wann? Von 11:00 bis 11:30 Uhr